Zum Inhalt springen

News

17.08.2016

11 Prozent Umsatzplus 2015: Positive Entwicklung bei pratopac setzt sich fort

Die Verpackungsexperten von pratopac blicken auf ein ausgesprochen erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück. Das Unternehmen, das 2014 aus dem Zusammenschluss von GIKO Rundverpackungen und GIKO Kartonagen entstanden ist, erwirtschaftete im vergangenen Jahr 14 Millionen Euro – ein Plus von 11 Prozent oder 1,4 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Dabei erwiesen sich alle drei Kernbereiche des Unternehmens – Wellpappe, Spiralhülsen und Dosen – gleichermaßen als Wachstumstreiber. „Wir setzen auf individuelle Kundenlösungen und eine konsequente Weiterentwicklung unseres Portfolios – das macht sich bezahlt“, so Geschäftsführer Jochen Schörgenhofer, der zusammen mit Alexander Abbrederis die Geschicke des Unternehmens leitet. pratopac beschäftigt an den Standorten Klaus und Weiler 56 Mitarbeiter.

Investitionen als Grundstein für weiteres Wachstum

pratopac hat 2015 rund 700.000 Euro in die Erweiterung des Maschinenparks investiert, 2016 sollen rund zwei Millionen Euro in den weiteren...

Weiterlesen

Newsletter

Alle Neuigkeiten kompakt verpackt.

* Pflichtfeld